Heute noch weg?

Seychellen

Seychellen Strände Beach Palme

Neben Mauritius und den karibischen Inseln sind es vor allem die Seychellen, denen man nachsagt, über einige der schönsten Strände dieser Welt zu verfügen. Ein Großteil der Seychellen Strände ist durch sehr helle, oft schneeweißen Sand gekennzeichnet und fällt – je nach Vorhandensein von Riffen – flach ab. Die Vielzahl an kleinen Inselchen macht es schwer, alle dort vorkommenden verschiedenen Strandarten zu charakterisieren, besonders bekannt sind dafür die Küstengebiete auf den Inseln Mahe, Praslin und La Digue. Zu den beliebten Stränden auf Mahe gehören jene in der Region Takamaka, welche den südlichen Teil der Insel bedeckt. Unter ihnen sind Grand Anse Bay und Anse Takamaka, beide südöstlich gelegen und von umwerfender Schönheit gekennzeichnet. Teilweise reicht der dahintergelegene Urwald fast bis ans Wasser heran, teils gibt die Natur weitläufige Flächen frei, die eine uneingeschränkte Sicht aufs Meer ermöglichen und zum Baden und Relaxen einladen. Auch Praslin mit seinem Luxus-Resort La Reserve verfügt über ein ziemlich exklusives Stückchen Küste mit feinstem Sandstrand und klarem, türkis leuchtendem Wasser: Anse Lazio. Typisch für Praslin wird der Strand von Anse Lazio von rosafarbenen Granitfelsen unterbrochen, was ihm ein einzigartiges Aussehen verleiht. Auch am nahe gelegenen Anse Kerlan sollte man zumindest einmal gewesen sein, wenn man seinen Urlaub auf Praslin verbringt. Auf La Digue wiederum hat man die Möglichkeit, mit Anse Source d’Argent und Anse Cocos zwei der wohl schönsten Strände der ganzen Seychellen zu entdecken. Der Grund für die idyllische Szenerie, den feinen, weißen Sand und das flache Wasser liegt unter anderem daran, dass die Insel – bis auf einen Zugang – komplett von einem Korallenriff umschlossen wird und eignet sich hervorragend für einen Malurlaub.

Übersetzungen Dänisch

Übersetzer Englisch Deutsch

 

Umfrage

Welcher Strand gefällt Ihnen am besten?
 

Urlaub & Reise